forex trading logo


Rund um den . Termine .

Benediktbeuern 2015

Voll das Leben_12Voll das Leben! Mutter-Kind-Freizeit

Vergangene Woche waren wir mit vier Müttern und ihren Kindern in Benediktbeuern!

Berge, Seen und eine fantastische Landschaft haben uns die Tage verschönert!

Unser Programm: Erlebnisbeuernhof, Barfußpfad, Klangpfad, erlebnispädagogisches Programm, Badespaß am See, gemeinsames Grillen & Musizieren und viel mehr... wie ihr hier auch sehen könnt -->>

Herzliches Dankeschön an das Jugendpastoralinstitut Benediktbeuern, die diese Freizeit organisiert und begleitet haben!

Wir wagen uns auf das Eis

Wir wagen uns auf das EisSchlittschuh fahren ins neue Jahr 2015

So kann das Neue Jahr anfangen.
Am Dienstag sind Megdalena, Giorgi und Bilge mit 15 Kindern zum Schlittschuh fahren zum Heumarkt
gefahren. Das Winterfest hatte noch den letzten Tag geöffnet und das musste unsere Gruppe ausnutzen.
Bei eiskalten Temperaturen fuhren sie stundenlang mit ihren Schlittschuhen.
Und wer es nicht konnte, hat es von seinen Freunden beigebracht bekommen.
Abends kam die Gruppe total verfroren in den Club und konnte sich am warmen Kakao wieder aufwärmen.
So kann das Jahr 2015 beginnen!

In Aktion -->>

 

Mobil in Europa

Dunkerque 2014Mobil in Europa  - unter dieser Überschrift sind 11 Jugendliche und 2 Betreuer nach Dunkerque / Frankreich gefahren.
Eine Woche haben die Jugendlichen im Norden Frankreich das Land und die Leute erkundet. Eine Besuch in der örtlichen Berufsschule für Metall- und Elektroberufe haben sie besucht. Die ganze Mannschaft tauchte auf einem Segelschiff im Hafen von Dunkerque in die Geschichte ein; in alten Uniformen erlebten sie eine interessante Führung.
Mit guten Eindrücken kamen alle gesund kurz vor dem Lokführerstreik pünktlich nachhause.
Danke an die GSI-Mitarbeiterinnen Marion Dautreppe und Claudia Gerbaud (Gustav-Stresemann-Institut) für die Organisation .

Ein paar Eindrücke ->>

Hohlzkohle - selbst gemacht

Holzkohlenmeiler im Dünnwalder WaldHohlkohlenmeiler

Am Dienstag sind wir mal in den Dünnwalder Wald gefahren, um nach dem Holzkohlenmeiler zu sehen - und zu riechen.
Zwei Wochen lang wird bis zum kommenden Wochenende in einem echten Holzkohlenmeiler Holzkohle hergestellt - früher ganz wichtig für die Befeuerung von Schmiedeöfen.
Aus 10 Tonnen Buchenholzscheiten wurde ein Berg aufgeschichtet und mit Gras und Erde abgedeckt, dann angefeuert. Innerhalb von 2 Wochen wird daraus bei ca. 800 Grad Hitze Holzkohle. Tag und Nacht muß der Köhler dabeisein und aufpassen und arbeiten. Wir haben einen kleinen Film vorgeführt bekommen und dann selbst gesehen und gerochen. Anschließend sind wir zum kleine  See gegangen. Alle im Club konnten  riechen, dass wir am Feuer waren.

Noch ein paar Bilder ->>


Powered by Joomla!. Design by: joomla 2.5 forex trading  Valid XHTML and CSS.